AKTION GRUNDWASSERSCHUTZ - Trinkwasser fuer Oberfranken

Oberfranken: wasserarm und wasserreich

In Südbayern fallen jährlich im Schnitt 1.030 Millimeter Niederschlag – in den Alpen können es sogar über 2.000 Millimeter werden. In manchen Bereichen des Maintals dagegen kommen im Schnitt gerade mal 600 Millimeter pro Jahr zusammen. In den Höhen von Frankenwald und Fichtelgebirge können dagegen bis zu 1.300 Millimeter Niederschlag im Jahr fallen.

Der Nachschub für das Grundwasser hängt  auch noch vom Untergrund ab. In die Festgesteine der Mittelgebirge versickert weniger Niederschlag als in die Karsthohlräume der Fränischen Schweiz. Das prägt auch unsere Landschaft. In den Mittelgebirgen gibt es ein dichtes Gewässernetz, in der Fränkischen Schweiz nur wenige, meist größere Gewässer.